E-Mail: info@ofenbau-krezdorn.com | T: +39 340 41 21 980

Bequem, einfach und modern

In St. Martin im Passeier steht ein neuer Iron-Stoker, ein Speicherherd den wir zum Teil selbst produzieren. So wie wir ihn hier eingebaut haben, funktioniert er wahlweise als herkömmlicher Küchenherd oder als Durchheizungsherd, so umschaltbar, dass die Rauchgase auch den im Wohnzimmer stehenden Ofen mitheizen können. Dieser besticht durch unregelmäßig geschnittene Keramikteile und gibt dem Wohnzimmer einen modernen Touch.

Der Speichergrundofen mit Wohlfühlwärme

Einen echten Tiroler Bauernofen durften wir kürzlich im Pustertal errichten. Blickfang ist dabei eine Reliefkachel mit einem Tiroler Adler. Der traditionelle Bauernofen ist ein Speichergrundofen mit runder Kuppel und althergebrachter Ofenbank und Ofenbrücke. Eine Hinterlüftung des Ofens sorgt zusätzlich für einen verstärkten Heizeffekt.

Feuer. Wärme, Gemütlichkeit

Ein neuer Speichergrundofen steht seit Kurzem in einem Bauernhaus der Gemeinde Kiens. Er wärmt dort das Wohnzimmer, die Form ist kantig und eckig und durch die zarte Keramik passt er sicher sehr gut der Wohneinheit an. Über eine Hinterlüftung wird der Heizeffekt im Raum zusätzlich verstärkt. Die Keramikstreifen an der Ofenseite und auf der Abdeckung sind in Holzfaseroptik gehalten.

Unsere Öfen sind besonders nachhaltig

Unsere Öfen verheizen nur nachwachsende Rohstoffe. Kürzlich haben wir einen solchen neuen Ofen in einem Mehrfamilienhaus in Lana in Betrieb genommen. Ein Prachtwerk, mit großem Sichtfenster, verputzer Aussenhülle und Keramikabdeckung. Für einen reibungslosen Abbrand sorgt die elektronische Abbrandsteuerung, die hilft, selbst mit nachwachsenden Rohstoffen sparsam umzugehen.

Atmosphäre zum Wohlfühlen…

Kürzlich durften wir in St. Martin einen neuen Speichergrundofen errichten. Der Ofen besticht durch seine geraden, klaren Linien und einem horizontalen Band aus Keramik. Der Rahmen des Sichtfensters ist aus Edelstahl und verleiht dem Raum eine besondere Atmosphäre.

Als kleines Extra wurde die elektronische Abbrand-Steuerung eingebaut. Sie regelt eigenständig die Verbrennungsluftzufuhr. So wird der perfektionierte Abbrand garantiert.

So stellen wir uns einen Speichergrundofen vor

Ein neuer Ofen steht seit kurzem in Riffian. Das Highlight ist die bewegte Oberfläche am Speichergrundofen. Der Ofen wurde bis unter die Decke gemauert und verputzt. Ausgestattet mit einer Glastür bietet die Feuerstelle ein stimmungsvolles Flammenbild, das eine ganz besondere Wohnatmosphäre schafft. Das Herzstück des Ofens ist die Außenhülle die mit keramischen Elementen abgedeckt wurde.

Gerne beraten wir auch Sie! Informieren Sie sich unter info@ofenbau-krezdorn.com

Klare Linien – moderne Technik

Kürzlich durften wir einen neuen, modernen Speichergrundofen bauen. Ausgestattet mit einer großen Glastür und einem Feuertisch um die Feuertür, besticht der Ofen mit seiner kompakten und gleichzeitig eleganten Form. Der Speichergrundofen lädt zum gemütlichen Abend vor knisterndem Feuer ein.

Gerne erstellen wir auch Ihren individuell gewünschten Ofen! Informieren Sie sich unter info@ofenbau-krezdorn.com

 

Traditionell, schlicht und zeitlos…

Im Passeiertal steht seit heuer ein neuer Ofen in einer Zirmstube. Neben einer Ofenbrücke und einer Bank verfügt der traditionell geformter Kachelofen über eine runde Kuppel.

Bequem von der Diele aus heizt der Ofen direkt die umliegenden Räume
und wärmt gleichzeitig auch die Diele selbst, ohne Wärmeverlust!

Gerne beraten wir auch Sie bei der Einrichtung und Verwirklichung Ihrer Träume rund ums Feuer!

info@ofenbau-krezdorn.com

Ofen ist nicht gleich ein Ofen!

Auf einer Almhütte in Passeier durften wir kürzlich einen neuen Durchheizherd mit Ofen errichten. Das clevere Hinterlüftungssystem steht für ideales Raumklima und Wärmeverteilung in der Hütte. Der Ironstoker besticht durch ein Sichtfenster das für angenehme Stunden vor der Feuerstätte einlädt. Zudem wurde der Ofen gemauert und verputzt, die Abdeckung besteht aus Schamotteplatten. Die feuerfesten Platten sind in Holzoptik gehalten und speichern die Wärme.

Wer rechtzeitig vorsorgt kann nachhaltig heizen

Einen neuen Durchheizherd mit einer Glas-Herdplatte haben wir vor kurzem in einer Wohnung in Stuls errichtet. Der neue Durchheizherd im Wohnzimmer erreicht durch die vorwiegende Nutzung der externen Zuluft die benötigte Raumluftunabhängigkeit. Somit werden Heizkosten gespart und das Holz sauber verbrannt.
Absolut einzigartig in Funktion und Leistung ist unser Iron Stoker, noch bis zu 15 Stunden nach dem Erlöschen des Feuers gibt der Herd Wärme ab, sodass die Küche angenehm warm bleibt.

 

 

Weiter zu den Neuigkeiten »